Mittwoch, 30. Oktober 2013

Grau mit Hauch

 
Viel wollte ich meinem angeschlagenen Finger nicht zumuten, also habe ich nur gekurbelt und gedreht.

 
Von einer lieben Spinnkollegin aus unserer Gruppe, die eine kleine Herde Gotlandschafe hält, hatte ich wunderschöne, silbrige, aber leider etwas kurze Locken bekommen. Sonst hätte ich es niemals übers Herz gebracht, sie zu kardieren. Aber die 200 g, die ich probeweise gewaschen und entfettet hatte, hatten sich in meinem Übereifer mit Spüli und sehr warmen Wasser und Bewegung, zu schönen, angefilzten Lockenkissen verwandelt. :o(  Schön blöd von mir. Mit etwas Geduld konnte ich die Locken aber wieder auseinander ziehen und kardieren. Ich war etwas skeptisch, was die Kratzigkeit anging und erinnerte mich an einen grauen Alpakakammzug, den ich noch in der Hinterhand hatte. Und weil ich ja immer lieber auch ein wenig Farbe mit ins Spiel bringe, habe ich noch einen Beerenkammzug aus 50% Merino/50% Seide, der mir vor geraumer Zeit zu viele weiße Stellen aufgewiesen hatte, gefunden, auseinander gerupft und die vier Beerentöne separat unterkardiert. Ich hätte ruhig etwas großzügiger damit sein können, denn so ist es wirklich nur ein Hauch und man kann es nur bei einer Charge gut erkennen. Das Ganze dann noch einmal über das Mischbrett gezogen und onduliert. ;o)

Kommentare:

  1. welch tolle Mischung,
    viel Spass dann beim verspinnen!

    LG Heike

    AntwortenLöschen
  2. Das gefällt mir auch sehr gut!

    AntwortenLöschen
  3. Gerade grau finde ich toll (bringt Ruhe mit sich) und der Hauch Farbe schimmert hier und da gut durch. Wenn´s deinem Finger wieder besser geht, bin ich schon auf das Garn gespannt.
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  4. So schön....und so edel! Ich bin auch sehr auf das fertige Garn gespannt. Aber erst mal den Finger kurieren bitte....
    Gute Besserung und
    liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  5. Schön sind die 'Röllchen' geworden, da bin ich schon sehr auf das Ergebnis gespannt! Willst du den langen Auszug probieren?
    LG Tine

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Röllchen, gerade weil sie so zart sind.

    LG Alpi

    AntwortenLöschen
  7. Das wird bestimmt ein tolles Fädchen.
    LG Sheepy

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde, die Röllchen sehen sehr edel aus.
    Hoffentlich geht es deinem Fingerchen bald wieder besser.
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin schon gespannt, wie das Garn aus Deinen schönen Röllchen aussehen wird :-) Die Wolle vom Gotlandschaf liebe ich sehr für den unglaublichen Glanz!

    AntwortenLöschen
  10. Also, ich habe angesponnen. ;o) Es hat mir keine Ruhe gelassen. Vorab nur so viel, ich habe damit schwer zu tun. Ein langer Auszug ist leider nicht möglich, weil das Gotland mit einem vorhandenen Rest Wollfett doch noch ganz schön pappt. Aber mehr dazu in einem Post demnächst.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Einfach......nur schöööön!
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen