Sonntag, 17. Januar 2016

Winterromanze


Hier nun nach einer gefühlten Ewigkeit das Ergebnis meiner letzten Warmkurbelei.


195 g wiegen beide Stränge zusammen und bringen jeweils 302 und 564 m mit sich.


Da ich nicht zusätzlich noch an einem zweiten Garn gesponnen habe, ist es durchweg gleichmäßig in der Stärke geworden.

 
Und passend zu den ersten und wahrscheinlich einzigen Flocken in diesem Jahr, konnte ich das Garn ein wenig in Szene setzen.
 
 
Eine Idee dafür hätte ich auch schon, aber eine Entzündung im Oberarm, verursacht von zu viel ausdauernder Rührerei Anfang Dezember (gebrannte Mandeln, höchst gefährliches Zeug!) und mangelnder Auskurierung, bin ich gezwungen, ein wenig kürzer zu treten. Das Kühlpad ist mir nun am nächsten und ein Buch kann ich auch mit der rechten Hand halten.

 
 Deshalb war ich auch gezwungen mit der rechten Hand zu verzwirnen. Vom Gefühl und der Gleichmäßigkeit natürlich vollkommenes Neuland. Aber ich hoffe, dass es bald wieder normal weiter gehen kann.

Kommentare:

  1. Ein schönes Garn ist entstanden,viel Freude damit.
    Ich wünsche Dir weiterhin gute Besserung.
    Herzliche Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ein tolles Garn mit super schönen Farben.
    Gute Besserung und dass Du es bald verarbeiten kannst...
    Lieber Gruß, Charly

    AntwortenLöschen
  3. Dann wünsche ich mal gute Besserung, damit der Weiterverarbeitung dieser Schönheit nichts mehr im Wege steht.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Ist das ein schönes Garn!! Und der Name passt perfekt ...
    Ich bin gespannt, was du daraus stricken wirst. Und wünsch deinem Arm ganz schnelle Besserung!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  5. Dein Garn gefällt mir ausgesprochen gut! Auch wie du es in Szene gesetzt hast. Und deinem Arm wünsche ich ein wenig Ruhe und gute Besserung!
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Farben - wie immer - und feine Bilder dazu.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen