Sonntag, 9. Februar 2014

Stürmisch wie das Wetter


sind meine Taifunsocken, die ich nun endlich vorstellen kann.
 
 
Mit Peilung zum Himmel habe ich ganz fix die Fäden vernäht und mich in die tobende Natur gewagt. Gut, dass die Terrasse windgeschützt ist, sonst hätte es die Socken glatt davon geweht und ich hab schnell gemacht, dass ich wieder rein kam. ;o)

 
 So unterschiedlich, wie ich letztens vermutet habe, sind sie nun doch nicht geworden. Das Garn hatte mir etwas anderes vorgegaukelt. Interessant, dass genau der Schaft heller ist, als das Fußteil. Getragen sieht man es überdeutlich.

 
Schade, dass die rötlichen Partien überwiegend an der Ferse und im Bündchen sind. Aber das ist auch wieder so ein Zufall, den ich nicht steuern wollte. Und wenn ich gerade so an mir herunter schaue, stelle ich fest, dass die Farben doch noch ein klein wenig dunkler sind, als die unteren Fotos hier vorgaukeln.

 
Am Fuß fühlen sie sich wunderbar an. Ich bin gespannt, ob sie sehr schnell aus der Form gehen werden, da ihnen der Nylonanteil fehlt. Der Farbverlauf war superspannend zu stricken, da fast jede Reihe anders wurde. Ich mag das sehr.
 
Allen einen schönen Sonntag und lasst euch nicht wegpusten. ;o)

Kommentare:

  1. Du....die Socken sind einfach super schön geworden! Und ich finde es klasse, dass du nix gesteuert hast, sondern sie nacheinander runter gestrickt hast. Schön ist der helle Schaft und der dunklere Fußteil....und die roten Fersen.. ;o) Es sollte so sein....und es ist nur so schön....♥
    Dir auch noch einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. .. .....ich finde den Farbverlauf und die Socken wunderschön.

    Liebe Grüsse Traudel

    AntwortenLöschen
  3. Gerade wild und stürmisch mag ich´s sehr, daher finde ich deine Socken ganz klasse. Bevor es gleich raus geht, schlüpf ich auch noch in die dicken Socken.
    Dir noch einen schönen Sonntag,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Nee, watt sind die schön!!!
    Bist du mutig und trägst sie im Alltagsgebrauch? Ich glaube, ich würde diese edlen Teile nur als Spinnradsocken tragen.
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, oh nein, ich bin total unmutig. ;o) Das sind wirklich nur Spinn-, Couch-, und Wochenendsocken. Ich gestehe, noch nie selbstgestrickte Socken in Schuhen getragen zu haben. Da bin ich echt ein Feigling. Und ich brauch doch so lange, bis ich immer ein Paar fertig habe. Nicht auszudenken, wenn ich die schrotten würde. ;o)
      LG Tanja

      Löschen
  5. Kann auch nur sagen 'nee Watt sind die schön geworden' :-)
    Besonders diese roten Fersen find ich super!!!
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  6. Also,so lass ich mir einen Taifun gern gefallen! Ganz wunderschöne Socken und richtig tolle Farbverläufe!
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  7. Sind die schön geworden! So ein toller Farbverlauf und auch noch so schön in Szene gesetzt!
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  8. Die sind wirklich wunderschön geworden. Wenn Du mir die Wolle (im Kammzug und auch versponnen) gezeigt hättest, ich hätte mir nie vorstellen können, dass ein so wundervolles Gestrick daraus wird. Es leben die Überraschungen - und ich find die rote Ferse Klasse :).
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Ich wusste, ich wusste, dass sie so schön werden!
    LG Aldona

    AntwortenLöschen
  10. Trotz meiner Krankeit möchte ich bei Dir vorbei schauen.
    Die Farben sind klasse!!!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  11. na sehn doch schön aus, dda kannste hochzufrieden sein.
    l g a

    AntwortenLöschen
  12. Interessant, dass die zwei Socken praktisch gleich wurden, wo du das doch überhaupt nicht erwartet hast. Vielleicht ein Anstoss, diese Färbetechnik noch öfters anzuwenden?
    Ich finde die Socken jedenfalls ganz toll!

    Liebe Grüsse
    Alpi

    AntwortenLöschen
  13. Tolle Farben! Und dann auch noch Streifen. So müssen Socken aussehen. Obwohl ich ja eine erklärte "Lahmstrickerin" bin, trage ich inzwischen liebend gern selbst gestrickte Socken. Nicht nur im Haus. In diesem Jahr mache ich bei Lunacy´s "4 aus´m Stash" mit - als Motivation und hoffe, dass ich am Ende des Jahres mindestens 4 Neue Paare mein Eigen nennen darf.
    Deine tolle gesponnene Wolle ruft ja geradezu danach in Socken verwandelt zu werden.
    Herzliche Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen