Sonntag, 3. September 2017

Nebelgeist 7 und 8 - Das Finale

 
Endlich geschafft!

 
Zwei Batts, die sich äußerlich nicht voneinander unterschieden und deswegen sollte damals ein Faserfoto reichen.
 
 
Versponnen stellte sich schnell heraus, dass in einem der beiden mehr rote Fasern, besonders lange Sariseidenfäden, enthalten waren. Der dunklere Strang wiegt 76 g und hat eine Lauflänge von 151 m.

 
Der hellere wiegt 52 g und hat eine Lauflänge von 101 m.

 
Dieses nette Gruppenbild könnte man auch als Himmel und Hölle bezeichnen. Himmel, weil ein paar der Batts und somit die Fasermischung ganz nett war, und Hölle, weil zu viel Wollfett alles verklebt hat und das, was blau und violett daherkommt, an Kratzigkeit nicht zu überbieten ist. Wenn es sich wenigstens noch um eine natürliche Faser handelte, würde ich nichts sagen. Aber die einzige Natürlichkeit muss vor ein paar Millionen Jahren gewesen sein, bevor sich der Rohstoff zu Schweröl verdichtet hat und zu schlechter Kunstfaser verarbeitet wurde. Aber genug gejammert, jetzt schaue ich, dass ich die 609 g in eine Jacke verarbeitet bekomme.

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    der Geisterreigen sieht klasse aus. Bei der Jacke, die Kraztbürsten in den Teilen, die so fern wie möglich vom Körper sind, verarbeiten (falls möglich);-))). Bin schon auf Bilder von der fertigen Jacke gespannt (grins).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Finaaale....oho...liebe Tanja, deine Geister sind der absolute Hammer! Das Gruppenbild ist so schön! Da sehen die Geister richtig kuschelig aus....
    Richtig schade, dass da soviel Murks in den Batts war. So überflüssig! Aber nun bin ich gespannt auf deine Jacke. Und falls du beim Stricken Schulterprobleme bekommst, melde dich! ;o)
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Tanja, auch ich bin von der Farbenvielfalt begeistert! Auf den Fotos schauen alle so luftigleicht und fein.
    Ich bewundere Deine Arbeit!
    VlG Nora

    AntwortenLöschen
  4. Die Farben sehen aber sehr schön aus und ich bin auf die Jacke wirklich gespannt. Wie immer perfekt versponnen, auch wenn einige Batts Widerstand geleistet haben.
    Lg, clarice39

    AntwortenLöschen
  5. ... da kann ich nur anmerken: aus Deinen Händen wird selbst aus Stroh noch Gold ! Das Gruppenbild ist ganz wundervoll und Deine Posts bezüglich des Werdeganges der Fasern lesen sich so amüsant, dass ich Dich und Deine Spinnkunst einfach nur noch mehr bewundere als vorher schon !

    herzliche Grüße, Maria

    AntwortenLöschen