Sonntag, 9. April 2017

Waschtag


Der Nachbar unserer Spinnkollegin mit Gotlandschafen wollte die Wolle seiner 4 Gotland-Texel-Schäfchen, nennen wir sie "Goxel", als Schnellzünder fürs Osterfeuer verwenden. Mit einem Aufschrei des Entsetzens hat sie ihm todesmutig die wunderbaren Vliese entrissen.


Leider habe ich von meiner 670 g Rohwolle bis auf diesen einzigen Längenbeweis von stolzen 15 cm kein Foto geschossen. Die Vliese waren bereits von Christa selbstlos und professionell von groben Unrat und nicht nutzbaren Teilen befreit, so dass das Zupfen als Vorbereitung zum Waschen gut von der Hand ging.


Aus hellem Beige wurde helles Silbergrau. Gewogen habe ich es noch nicht, aber 500 g sind mit Sicherheit zum Kardieren übrig geblieben.


Die unglaublich weichen Flocken werden allerdings farblich noch umgestaltet. Ich werde aber erst einmal eine Handvoll probefärben.

Ganz lieben Dank an dieser Stelle, Christa, dass Du an uns gedacht und mit unser Spinngruppe geteilt hast!

Kommentare:

  1. O schon Wollwäsche und dann so tolle Wolle, welch Schätze.
    Viel Spaß beim verarbeiten wünscht dir
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    die Wolle sieht klasse aus. Gut, dass Christa die Vliese gerettet hat. Wäre wirklich zu schade gewesen, die zu verbrennen. Bin gespannt, was du da Schönes draus machst.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Rettungsaktion!
    Liebe Grüße
    Marle

    AntwortenLöschen