Sonntag, 3. April 2016

Remington Steel

 
Das war das Einzige, was mir damals zu der Färbung einfiel. Für MacGyver war es mir nicht braun oder grün genug. ;o) Denn den Basteltypen habe ich früher noch viel lieber gesehen, als den verwirrten Snob. ;o)

 
Auch dieses Garn ist eine BFL-Humbug-Mischung von 150 g und 505 Metern und muss, wie das vorherige Garn, noch einmal kurz in Gegenrichtung auf die Spule. Und mir ist jetzt auch klar warum.

 
Wie man sieht ist es eigentlich total ausgeglichen. Da dreht sich nix.

 
Aber hier kann man erkennen, wie stramm der Drall ins Garn gelaufen ist. Auch hier bilden sich wieder kleine Huckel. Für mich ist es ein Rätsel, wie es einerseits ausgeglichen und doch überdrallt sein kann. Bei diesem Kammzug saß ich fast mit der Nase am Einzugsloch und dennoch gab es Ringelschwänzchen. Jetzt, wo ich einen neuen Kammzug verarbeite, ist mir einiges klar. Der neue ist langstapeliger und lässt sich traumhaft weit ausziehen. Beim Humbug war es nicht möglich, denn ich musste aufgrund der viel kürzeren Fasern viel mehr ausgleichen. Und somit lief auch viel mehr Drall ins Garn. Gut, dass jetzt alles aus dem Vorrat aufgebraucht ist.






Kommentare:

  1. Ein toller Strang!!
    Ich finde kurze Fasern auch blöd. Bin aber auch noch Spinnanfänger ;-) Das mit "nochmal in Gegenrichtung durchlaufen lassen" muss ich mir mal merken :-)

    LG
    Willow

    AntwortenLöschen
  2. Remington Steel? Kann ich nix zu sagen, den habe ich nie gesehen.
    Schon klasse, was für einen ausgeglichen Strang du aus kurzen Fasern spinnen kannst.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. aber wenn du kurze fasern hast und wenig drehung willst - waere dann nicht der lange auszug sinnvoller? die farbe finde ich allerdings auch sehr schoen, wirklich elegant!
    viele gruesse von der gruenen insel
    Bettina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Bettina, da hast Du sicher Recht. Auf die Idee bin ich gar nicht gekommen. Aber selbst wenn, wäre es für mich eine Premiere gewesen. Ich sehe, ich muss den langen Auszug endlich mal in Angriff nehmen und üben. Freut mich, dass Dir die Farben gefallen. Ich bin gespannt, wie sie sich mit dem vorherigen Garn zusammen vertragen.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wuerde ich auf jeden fall mal versuchen! ich habe lange nur im kurzen auszug gesponnen, fand ich eigentlich auch ok. dann hab ich mich endlich mal an den langen auszug gesetzt - riesenunterschied, da hat man tatsaechlich ganz andere garne hinterher! besonders nuetzlich, wenn man gerne fuer pullover etc. spinnt - und fuer kurze edelfasern einfach viel besser geeignet (wenn man es erstmal drauf hat, ist es tatsaechlich auch viel leichter, die kurzen fasern zu spinnen! man muss ja nicht gleich mit superteuren fasern ausprobieren).
      viel spass beim austesten:)
      Bettina

      Löschen