Sonntag, 10. April 2016

Dschungelfieber oder Garn mit Sprengkraft


Zumindest was die Netzhaut anbelangt. Hier hängt es noch harmlos vor gedämpftem Hintergrund. Beim Näherkommen wird man es etwas besser erkennen können, wenngleich hier und da die grünen Abschnitte auf den Fotos nicht so giftig rüberkommen, wie in echt.
 

Lange schlummerte der Kammzug aus simpler Neuseelandwolle bei den anderen für "besondere Vorhaben" in der Kiste. Oder anders ausgedrückt: Keine Ahnung, was ich jemals damit anstellen soll. Aber kommt Zeit, kommt Projekt!
 

Weil ich bei meinen Großeinkauf von Holst Supersoft am Ende doch nicht das richtige Grau für mein Highlandgarn erwischt habe, und das Vorhandene die Farben zu sehr dämpft, kommt es für diesen Kammzug mit Warnhinweis gerade recht.
 

Zu sehen sind nur 100 g von 340 m Länge, da der zweite Strang nicht rechtzeitig trocken geworden ist. Und jetzt wird endlich mal mit selbst gesponnenem Garn ein Pullover begonnen!
  

Kommentare:

  1. Ein wunderschönes, toll leuchtendes Garn, und so schön gesponnen! Ich bin gespannt auf deinen Pullover....mit dem wirst du nicht zu übersehen sein...;o)
    Hab einen schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Die Neuseelandwolle glänzt aber schön in der Sonne. Dezent wird der Pullover bestimmt nicht, aber warum nicht mal Farbe zeigen ;-)).
    Jedenfalls bin ich gespannt, wie das verstrickt aussieht.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Der wird großartig werden!!!!

    AntwortenLöschen