Sonntag, 20. Dezember 2015

Warm gekurbelt


Für ein kommendes Projekt habe ich ein paar sehr gut abgelagerte, selbstgefärbte und kardierte "Altbatts" in zwei verschiedenen Beerentönen aus BFL, mit etwas Merino, Kid-Mohair, Hochglanznylon, Seide und Schappe-Seide zur Probe in ein paar "frischere" Batts umgearbeitet.

 
Auf den Fotos erscheint das Fädchen unspektakulär, hat aber in Natura ganz schön Potential. ;o)

 
Dummer Weise habe ich sie vorher nicht gewogen, so dass diesmal Gesamtlänge und Gewicht eine Überraschung werden. Ich spinne wieder relativ dünn und werde wohl noch einige Zeit brauchen, bis ich mit dem Zwirnen beginnen kann. Das geht dann immer ganz fix von der Hand. Aber da ein nächstes Garnprojekt ansteht, werde ich versuchen, mich zu sputen.
 

Kommentare:

  1. Liebe Tanja,
    sieht schon mal seeehr vielversprechend aus. Da bin ich echt gespannt, welche Schönheit dir wieder von der Spule hüpft ;-))).
    Einen gemütlichen 4. Advent und viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. ...ich liebe ja besonders die Farben - immer wieder !


    Herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen