Sonntag, 25. Oktober 2015

Auftragsarbeit Teil 2

 
Die "Artischockenblüte" aus dem Hause "Adoptivwolle".
 

Das Bild des Kammzugs eine freundliche Leihgabe von "Knitcat", denn das fertige Garn wird in ihren Vorrat einziehen.

 
180 g einer Fasermischung aus BFL und Rosenfaser, 60/40.

 
Auf der Spule und mit künstlichem Licht sah der Faden aus wie pures Metall. Ich gestehe, noch nicht gezählt zu haben, denn das Garn ist erst über Nacht trocken geworden und musste flugs, heute Morgen noch im leichten Niesel, vor die Kamera.
 
 
Und hier 2/3 der diesjährigen Ausbeute unserer beiden Weinstöcke. Das andere Drittel hatte ich bereits eine Woche zuvor schon verflüssigt und für den Rest beschlossen, dass er am Stock noch etwas nachreifen durfte. Nach drei Stunden Verarbeitungszeit und fast 6 Litern Saft aus der abgebildeten Menge, konnte ich keine Traube mehr sehen. Ich muss zugeben, nicht gerade traurig gewesen zu sein, dass die Vögel vorher schon gut mindestens 1/4 der ganzen, möglichen Ernte stibitzt hatten. ;o)

Kommentare:

  1. Ein Traum, Traum, Traum......♥♥♥
    Ich bin so happy, dass ich dir das Garn zum Verspinnen gegeben habe, bei mir wäre das nix geworden! ;o)
    Vielen herzlichen Dank!
    Ich drück Dich!
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  2. Oh, schon fertig?! Sieht einfach nur klasse aus. Da wird das Stricken ein Genuss;-))
    ...und der Saft war soooo lecker (hihi).
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    die Wolle ist ein Traum! So herrlich anzusehen (und bestimmt auch zu fühlen).
    Und ich bin ganz neidisch auf Deine Weinstöcke ......
    Alles Liebe von Anja

    AntwortenLöschen