Samstag, 22. November 2014

Ein Pfund halb bunt


kann ich im Moment nur vorweisen, da ich das, was ich zuletzt auf dem Rad hatte noch nicht zeigen kann und ich mich auch sonst mehr um mein krankes Kätzchen kümmern musste, als um Wolle. Aufgrund der Sorge hatte ich wenig Sinn für Kreativität. Die Gedanken waren immerzu bei der kleinen Mieze, ob sie auch nach der OP Schmerzen hat, wie ich die Tabletten in die verwöhnte Dame hinein bekomme und ob sie überhaupt genug frisst, um alles gut zu überstehen. Die Zeit wird es zeigen.


Ich wollte reichlich Farbreste aus den Gläsern bekommen, die teilweise seit langer Zeit im Keller standen und habe alles über eine Falkland-Nylon-Mischung gekippt. Dünn ausspinnen und zu Sockenwollstärke verarbeiten will ich die ganzen 500g irgendwann, so dass ich mal ein größeres Teil aus einem Dreifachzwirn stricken kann. Irgendwann...


Und vor etlichen Tagen bereits, habe ich fertige Sockenwolle mit ein wenig Farbe versehen, weil ich im Wahn bin, vielleicht beim "Bergweihnacht-KAL" mit zu stricken. So richtig gewollt sind die Farben aber nicht. Es war zu schlechtes Licht, als ich sie gemischt und auf die Wolle gebracht habe. Na mal sehen, wie sich der Anfang so anlässt.


Diese Kollegen zogen auch bei uns herrlich singend über die Felder. Ein erhabenes Naturschauspiel, wenn man die Kraniche zu hunderten aus der Ferne bereits hört, noch bevor man sie sieht. Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt des ganzen Formationsflugs.

Kommentare:

  1. Oh Tanja. Herrliche Farbreste hast du im Keller ;o))). Gefällt mir super gut.
    Alles Gute weiterhin für das arme Hascherl.
    Von den Kranichen sind, aber schon vor Tagen, ebenfalls Hunderte über uns hinweg gezogen.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    ich hoffe sehr, dass es deiner Miezi wieder besser geht und keine weiteren Komplikationen dazu gekommen sind!
    Du solltest neue Farbreste ansetzen, deine Färbung ist traumhaft schön geworden! ♥
    Gute Besserung an das Kätzchen!
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Deine Fotos sind immer wunderschön Tanja
    liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja, "Deine" Kraniche waren bestimmt dieselben, die auch über unser Haus hinwegflogen. Ich bin immer wieder wehmütig, wenn ich die Tiere gen Süden fliegen sehe und freue mich jedes Jahr auf's Neue, wenn sie wiederkehren.
    Ich wünsche Deinem Katzenkind gute Besserung. Wenn es unserer Hundedame nicht gut geht, geht es mir meist ebenfalls nicht gut. Ich kann Dich also so gut verstehen, dass Du im Augenblick nur Augen und Ohren für Dein Kätzchen hast.
    GLG von Anja

    AntwortenLöschen
  5. Die Farbreste zu verarbeiten war eine super Idee - wunderschön ist der Zopf geworden! Ich mag diese Farben momentan auch sehr gerne.
    Alles Gute fürs Kätzchen!
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  6. Traumhaft ist der Kammzug geworden!
    Gute Besserung für die Mieze.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Kraniche!! Wenn sie über unser Haus fliegen, winke ich Ihnen immer zu und rufe: Gute Reise und kommt gut wieder! Und ja, dabei habe ich auch immer Tränen in den Augen... Leider habe ich dieses Jahr noch keine zu sehen bekommen.
    Ich drücke die Daumen, dass es Deinem Kätzchen bald wieder besser geht. Bei uns ist das auch so, wenn die Tiere krank sind, lassen wir auch die Ohren hängen. Gib ihr einen Streichler von mir!
    Alles Gute Birgit

    AntwortenLöschen