Samstag, 20. September 2014

Den Herbst eingefangen

 
hat Friederike in diesem zauberhaft rustikalen, handgetöpferten Service.
 
 
Als ich den Prototeller in ihrem Blog gesehen habe, war ich sofort Feuer und Flamme.

 
Ich mag es unheimlich gerne, aus einer getöpferten Tasse, gemütlich einen Kaffee oder Tee zu trinken. Und ein Stück Kuchen schmeckt von so einem urigen, mit viel Herzblut gemachten Teller noch mal so gut.

 
Dieses niedliche Prachtstück von einem kleinen Kürbis habe ich von Frau Elderbeary als Dankeschön für die letzte Schilfblütenernte bekommen. Dafür schlage ich mich gerne durch die Gräser. ;o)
 

Diesen hübschen, ewig haltbaren, aber leider ungenießbaren Napfkuchen habe ich auf dem letzten Sommerbauernmarkt gleich bei uns um die Ecke gefunden. Noch nie sind mir die Arme nach ein paar Metern so lang geworden. Gut, dass ich noch ein starkes, zweites Paar Arme dabei hatte. ;o)

Kommentare:

  1. Hallo Tanja,
    das schöne Geschirr hast du ganz zauberhaft im Bild festgehalten. So richtig gemütlich herbstlich dekoriert. Fein.
    Guten Appetit bei Kaffee und Kuchen wünscht
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Geschirr so wunderbar fotografiert! Der Kürbis und der Beton-Kuchen sind auch total schön! Ich komm dann mal auf nen Kaffee vorbei.....;o)
    Liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  3. Was für wunderbare, stimmungsvolle Bilder!
    Ein herzliches Dankeschön
    Friederike

    AntwortenLöschen
  4. Ich mag handgetöpferte Ware auch sehr. Meine Lieblingstasse ist knalliger. Leider habe ich schon einige Teile geschrottet.

    LG Ate

    AntwortenLöschen
  5. So kann mir der Herbst gefallen...tolle Stimmung auf den Fotos.
    Schön, dass ich deinen Blog gefunden habe.
    LG ins Wochenende sendet Stine

    AntwortenLöschen