Sonntag, 3. August 2014

Südsee-Alpakas


liegen hier versponnen. Sie gingen eigentlich ganz gut von der Hand, aber zwischendurch fehlte mir einfach auch mal die Lust und nicht nur die Zeit zum Spinnen.


Von der Countryfair in Aalten hatte ich auch diese vier Alpaka-Kammzüge von insgesamt 374 g mitgenommen. Erst zu Hause war mir bewusst geworden, dass alle vier zusammen passen. Also konnte ich sie auch gleich zusammen verarbeiten.


Geteilt habe ich erst mal alle durch vier. Egal, ob quer oder längs, je nachdem, wie die Färbung so ausfiel und mir zusagte. Dann habe ich die Abschnitte neu zusammengestellt, dass keine zwei gleichen Abschnitte zusammen trafen und keine Farbmischung doppelt war. Bei den ähnlichen Färbungen kann man das aber gar nicht mehr so gut erkennen. Egal. Dann vier neue Kammzugbälle gewickelt, dass mir nichts durcheinander geriet, und losgesponnen.


Im nassen Zustand nach dem Entspannungsbad waren die Seepakas geruchstechnisch keine Freude und erinnerten ein wenig an nassem Aufnehmer. Das hat sich nach dem Trocknen aber wieder gelegt. Mit einer zweiten, neutralen Farbe, könnten die Stränge von 291 und 341 m Länge vielleicht ein "kleines" Jäckchen werden. Also, mit kuzen Ärmeln und nicht allzu lang. Viel Volumen hat das Garn nicht. Es fällt glatt und schwer. Die Stränge kommen erst einmal ins "Reiferegal"... ;o)

Kommentare:

  1. Ein toller Mix. In diesem "Reiferegal" liegen diese Strängelchen bestimmt nicht lange ;-)). Da kribbelt es doch in den Fingern...
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Da bin ich abér auch gespannt, so eine schmusige Wolle.
    Sonnige Inselgrüße
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  3. Reiferegal? Woher kenne ich das :-)? Schade, das Garn ist so schön (und reif)! Vielleicht muss die Jäckchenidee noch ein bisschen reifen...
    LG Aldona

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine traumhafte Färbung! Und Alpaka - das ist sicher total weich! Zwei wunderschöne Stränge! Lass sie nicht zu lange reifen, die möchten sicher bald verstrickt werden!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  5. Hihi 'Reiferegal' ein super Wort! Perfekt :-)
    Und sehr schön ist das Müffelpaka geworden, vielleicht findest du im Reiferegal
    noch ein Wöllchen was dazu passen würde...
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  6. Hilfe, die Wolle springt einem ja gleich ins Gesicht!
    Klasse!
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  7. Ich würde das tolle Garn ja gerne mal verstrickt sehen, denn die Wolle ist umwerfend geworden.
    Liebe Inselgrüße von Anja

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde es immer wieder faszinierend, wie anders die Stränge aussehen können - im Vergleich zum Kammzug. Die beiden hätte ich nicht unbedingt zusammen getan. Aber vielleicht ist es ja gerade das tolle am Verspinnen von handgefärbten Garnen. You never know what you´ll get.....

    AntwortenLöschen