Sonntag, 25. Mai 2014

Deep Purple Hearts


Das erste Batt-Garn meines letzten Fasershoppings ist fertig. Es ist nicht nur weich, es ist superkuschelweich. Schuld daran ist unter anderem reichlich asiatisches Hochlandrind.


Wer das feine, oft abstehende Haar der Angorawolle nicht gut auf der Haut haben kann, sollte einmal Yak ausprobieren. Genau so himmlisch weich, wie ich meine, jedoch ohne abstehende Fasern, die den Juckreiz auf der Haut verursachen können.



Das ungefärbte, graue Yakhaar gibt den violetten Tönen und dem Blau ein gedämpftes, dunkles Erscheinungsbild. Wohldosiertes Firestar und Angelina sorgen für kleine, optische Highlights.


Ich muss nicht sagen, dass ich mal wieder dünner gesponnen haben wollte. So sind es "leider nur" 738 Meter aus den 200 g geworden. Für meinen Wunschhäkelschal hätte ich aber insgesamt 1200 m benötigt. Also lag ich leicht daneben. ;o)


 Die Batts ließen sich wunderbar verspinnen. Optisch und haptisch waren sie die reinste Freude.


Plan B für dieses Traumgarn habe ich auch schon in der Tasche. Und gut, dass ich soviel Nachschub eingelagert habe. Ich freue mich nämlich schon auf das nächste Paar. :oD

Kommentare:

  1. Ein Traum. Einfach schön!!!!
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  2. och das ist aber sehr hübsch. haste mal wieder gut hinbekommen. zum klauen ist das.... gruss a

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön ist es geworden, dein neues Garn! Immer wieder habe ich Respekt vor deiner Gleichmäßigkeit und bin fasziniert von deinen wunderschönen Garnen.
    738 m ist eine irre Lauflänge mit der sich viel anfangen läßt... ;o)
    Bin gespannt, was du dir dafür ausgedacht hast.
    Einen guten Start in die neue Woche und
    ganz liebe Grüße
    Catrin

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich ein wahrer Traum. Und sooo gleichmäßig gesponnen. Und soooo schöne Farben. Du bist eine Künstlerin, liebe Tanja.
    Sei ganz lieb gegrüßt von Deiner Dich bewundernden Anja

    AntwortenLöschen