Mittwoch, 5. März 2014

Offenbarung


Seit ich meiner Vorratskiste. Wie schon einmal berichtet, war ich nach dem Kauf des Rohkammzugs nicht so ganz glücklich mit der Mischung. Aber dann steigerte sich in mir der Wunsch nach einem Brickless und dafür musste ich etwas tun. Ich erinnerte mich an die beiden Kammzüge, die sich vielleicht bei diesem Muster gut machen würden und nahm sie aufs Rad.


Verspinnen ließen sie sich wunderbar. Das war wiederum der Vorteil des komplett durchgestrudelten schwarzen Bambus. So musste ich nicht viel ziehen und zerren, sondern die Fasern glitten schön, fast von alleine, auseinander.

Hier ist oben ist das farbechteste Foto mit viel Dunkelblau. 403 Meter sind es insgesamt. Laut Garnempfehlung musste ich nicht ganz so dünn ausziehen wie für Sockenwolle. Aber der Bambusanteil wiegt schwer und gibt kein Volumen. Deswegen die geringe Meterzahl in Relation zum Gewicht. Jetzt sind sie auf die Reise gegangen, um bei Catrin weiter verarbeitet zu werden. Aber wer weiß, vielleicht wird ja noch ganz etwas anderes daraus. ;o)



Kommentare:

  1. Die Mühe und langere Langerung haben sich in jedem Fall gelohnt. Ein wunderschönes Garn hast Du da hinbekommen.
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Garn hast du wieder gezaubert! Gerade die gedämpften Farben gefallen mir richtig gut.
    LG Constance

    AntwortenLöschen
  3. Oh sind die Farben toll! ♥ Und soooo schön gesponnen!

    LG Alpi

    AntwortenLöschen