Donnerstag, 30. Mai 2013

Im kunterbunten Färberausch


war ich am vergangenen Wochenende. Nachdem mir das Stricken des selbstgefärbten Reste-Sockblanks so viel Spaß gemacht hatte und ich mit dem Ergebnis richtig zufrieden war, habe ich noch weitere, angerührte Farben aufbrauchen können. Das Obere hat sich Knitcat schon gesichert. Das Zweite hat den Weg zu Wolliges13 gefunden. Und ich freu mich auf die Werke der beiden. ;o)


Pipi Langstrumpf hätte Tränen in den Augen, bei solcher Farbgewalt, oder? :oD


Und wo ich schon mal dabei war, habe ich noch 2 weitere Sockengarne im Strang gefärbt und auf die beiden Damen verteilt. Sie könnten wildern, sind aber von der Farbwahl eher zum Kringeln geeignet. Leider war es zu diesem Fototermin mal wieder ordentlich bewölkt. Sonnig waren nur die Farben.

Samstag, 25. Mai 2013

Challahs fertig! Chacka!


Bei Tine hatte ich das Muster "Challah" gesehen und für hübsch befunden. Außerdem schwärmte sie mir von einer Bandspitze mit abschließendem Maschenstich vor, die bei den Zora-Socken sehr gut beschrieben wird. Es kribbelte mir in den Fingern, ist klar. ;o)


Also habe ich mein aus Restefarben gepanschtes Blank zur Brust genommen und nach über 5 Jahren mal wieder ein paar Socken gestrickt. Weil man bei so einem Blank ja nie richtig weiß, welche Farbe als nächstes kommt, wenn es einmal geribbelt ist, machen solche Socken um so mehr Spaß.

 
Sie sind so hübsch bunt geworden, dass ich beschlossen habe, sämtliche Farbreste nur noch auf Sockenblanks zu verteilen. ;o) Anfänglich hatte ich Bedenken, dass man das Zopfmuster gar nicht richtig erkennen kann, aber angezogen kommt es ganz gut zur Geltung.


Ich glaube, Buntes fotografier ich nur noch vor der gigantischen Rotbuche unseres Nachbarn. Dann ist sie wenigstens zu etwas gut. Diese Stellung bzw. Lage musste ich wählen, weil das vorgestern der einzige Fleck am Haus war, wo noch ein Fitzelchen Sonne hinkam. Na, bis auf den Vorgarten, aber dann hätte ich nur Gras auf dem Bild gehabt und Schatten vom Zaun. ;o)

Freitag, 17. Mai 2013

Meeresrauschen




Endlich ist es fertig. Es hat so viel Spaß gemacht, die Batts von La Balanguera zu verspinnen, wäre da nicht auf halber Strecke ein Bänderanriss gewesen. Hier habe ich schnell noch den letzten Batt-Rest vor die Linse geworfen. Die Spule nach dem Verzwirnen gleicht einer kleinen Wollbombe.

 
So konnte ich nur mit einem Bein treten und das war bei einem Doppeltritt schon eine ganz schöne Plackerei, wenn man nicht gerade ein Luxusrad sein Eigen nennt. ;o)


Die Mühe hat sich bei 561 Meter auf 100 g wenigstens gelohnt. So dünn war es zwar nicht geplant, aber dafür ist es wunderbar geworden. Manche Knübbelchen habe ich einfach im Garn belassen. Ich finde, sie stören kein Bisschen, sondern geben dem Ganzen noch mehr Lebendigkeit. Die weißen Bambussprenkel erscheinen wie kleine Schaumkronen, weshalb ich auf den Namen "Meeresrauschen" kam. Ich habe alles versucht, das eigentliche Türkisgrün zu erfassen. Es ist mir jedoch nicht ganz gelungen. Fast schade, dass ich es abgeben werde. Aber auch nur fast, denn ich weiß, es kommt in sehr gute Hände. ;o)


So, und jetzt packe ich mir wieder die Wärmflasche in den Rücken, denn ich habe mir einen Nerv verklemmt. Das ist Premiere. Gut dass wir ein langes Pfingstwochenende haben und mein Hausarzt dies ebenfalls nutzt. Autsch.

Samstag, 4. Mai 2013

Ich packe meinen Koffer...

äh, Paket mit... Wolle. Fast hätte ich noch einen wichtigen Strang, der nicht auf dem Foto ist, vergessen. Und einen größeren Karton mußte ich dann auch noch finden. Vielleicht sehen wir ja zwischendurch mal was auf Knitcats Blog bevor ein Teil davon in einer neuen Form wieder zu mir zurück kommt. ;-)
Viel Spaß und gutes Gelingen!

Mittwoch, 1. Mai 2013

Sommerlaunen


werfen ihre Schatten voraus. Zugegeben etwas voreilig, aber der Frühling läßt uns ja auch in diesem Jahr wieder gut in Stich.

Ich habe endlich einmal ein Rot gemixt, bei dem man das Tatü Tata förmlich hören kann. ;-) Das gibt wieder ein prima Single, dachte ich. Ich glaubte, es sei BFL. (Rache der unbeschrifteten Tüten. *arrrgh) Ist es nicht! Es ist Polwarth. Ich frage mich selber, wie mich mein Tastsinn so an der Nase herumführen konnte. Man kann BFL und Polwarth eigentlich gar nicht verwechseln. Ich anscheinend schon. Also wieder ran an die Töpfe und für neues Single gefärbt. Und für die Popcornwolle fällt mir schon irgendwann etwas ein. ;o)