Samstag, 7. September 2013

Color me in-Garn


Hier ist es! Ich bin begeistert von den Farben. Und vom Erscheinungsbild der Zwirnung. 4 Tage habe ich gemütlich gesponnen. Hauchdünn!  Es sieht aus wie Sockenwolle und hat doch nur eine Länge von 312 Meter. Ich gebs auf. ;o)


Es war hoch interessant zu sehen, wie sich zwei super kurze Abschnitte von pink und türkis aus diesem Kammzug komplett in die davor und dahinter liegenden Farben gemischt haben, so dass diese einen tick leuchtender wurden.

Gesponnen habe ich mit der 8,5er und verzwirnt mit der, festhalten, 18er Übersetzung. Sehr ambitioniert. ;o) Aber einfach genial! Ich LIEBE dieses Garn!!!


So werde ich die Garne in Sockenwollstärke nur noch spinnen. Schade dass die Sonne heute keinen Bock hat. Und es soll noch schlechter werden. Dann also die Fotos ohne Sonne.

Kommentare:

  1. Die Farben sind wirklich der Knaller- herzlichen Glückwunsch.
    Ein sonniges Wochenende wünscht Bianka

    AntwortenLöschen
  2. Wow toll ist das Garn geworden und die Verzwirnung,
    da komm ich ins schwärmen und ich kann nur von träumen ;-)
    Liebe Grüße
    Tine

    AntwortenLöschen
  3. Bei diesem Garn brauchst du keine Sonne.
    Das strahlt allein. Wunderwunderschön.
    Ein echtes Prachtexemplar!
    LG Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Ja, da würde ich mich auch reinkuscheln. So schöne Farben und so gleichmäßig gesponnen.

    LG
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Einfach traumhaft! Farben wie das Spinnen selber perfekt!!!!

    Bin ganz verliebt :o))

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderbare Farbmischung, die macht Lust auf's Stricken.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  7. Ein Traum! Die Farben und das Gesponnene sind klasse! Und für Socken ist die LL auch ausreichend!
    Nicht aufgeben.....bleib am Ball... ;o)
    LG Catrin

    AntwortenLöschen
  8. Einfach nur......traumhaft!!!
    Liebe Grüße,Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Ich bin von deinem Garn begeistert, die Farben sind wunderschön und das Garn so dünn und gleichmäßig!
    LG Aldona

    AntwortenLöschen
  10. Das sieht echt toll aus!!

    LG Uta

    AntwortenLöschen
  11. oh jaaaaa.... das garn muss man lieben. wunderschön regenbogenfarbig und sooo gleichmäßig versponnen. wirklich traumhaft

    AntwortenLöschen
  12. Bin von der unterschiedlichen Übersetzung beim Spinnen und Zwirnen beeindruckt. Ich nehm immer die gleiche Übersetzung für beide Arbeitsgänge. Werde auch mal probieren, wie sich unterschiedliche Geschwindigkeiten auswirken.
    Kannst du sagen, welchen Effekt du damit im Garn erreichst?

    AntwortenLöschen
  13. Freut mich, dass ihr es auch so schön findet. Vorweg muss ich sagen, auf die Idee des unterschiedlichen Zwirnens hat mich Stefanie (Nanilie) gebracht. Ihre Garne sind unfassbar gleichmäßig gesponnen. Die höhere Verzwirnung bewirkt, dass das Garn sehr weich und luftig wird. Durch den hohen Drall wird der Einzelfaden praktisch wieder aufgedreht, bekommt aber durch den Zwirnvorgang sofort wieder neuen Halt (so stelle ich es mir jedenfalls vor). Das war anfänglich meine größte Sorge, dass der Faden reißen könnte. Tut er aber nicht. Die Verzwirnung wird auf diese Weise auch perliger. Grundsätzlich kann man sagen, in der doppelt so hohen Übersetzung verzwirnen, als gesponnen. Die 18er hier war erst mal nur ein Versuch. Ich habe nur 4 mal getreten, bis ich das Garn habe einziehen lassen. Eine 16er Übersetzung hätte es auch getan. Und nicht erschrecken, das Garn hat vor dem Entspannungsbad etwas Überdrall, der sich aber nach dem klatschnassen Aufhängen wieder aushängt. Auch die etwas festere Falklandfaser wird auf diese Art unglaublich weich. Ich habe dies aber bislang nur mit einem sehr dünnen Faden ausprobiert. Wie es sich bei einem dickeren Garn verhält, kann ich leider nicht sagen. Wünsche allen viel Spaß beim Ausprobieren. ;o)

    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen