Montag, 29. Juli 2013

Die Reifezeit


ist jetzt in vollem Gange. Johannisbeeren und Kirschen haben sie hinter sich und sind geerntet. Äpfel und Himbeeren sind im Wachstum, verwandeln sich von grün zu rot und zwischen den Beeten blühen Malven um die Wette.

Diesen 100 g Falkland/Hochglanznylon Kammzug habe ich zu 231 m navajoverzwirntem Garn verarbeitet. Leider hatte ich wieder vergessen, dass der gesponnene Faden einem Hauch gleichen muss, um mehr Meter zu erhalten. Das war dann also wieder eine Generalprobe für die neuen Kammzüge. Im Sonnenschein war das Verspinnen dieses Garns ein einziger, fruchtig-frischer Funkeltraum. Sommer pur!

Kommentare:

  1. Ein tolles Garn! - traumhaft schön gesponnen!!!!!!

    Liebe Grüße,

    Anne

    AntwortenLöschen
  2. Ein wunderschönes Garn! ♥ Was machst du daraus?
    LG Catrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wenn ich das mal wüsste! Da werden wir wohl ein wenig drüber fachsimpeln müssen. 231 Meter regen zum Grübeln an. Es sei denn, man nimmt noch eine Farbe hinzu...
      LG Tanja

      Löschen
  3. Hmm - lecker! Schöne Farben und super gesponnen.
    LG
    Margit

    AntwortenLöschen