Donnerstag, 7. Februar 2013

Kuschelnavajoübungsgarn


à la Nanilie! Hier sind ganze 33g einer, auf die Dauer recht langweilig zu spinnenden, BFL-Färbung, die ich in den unteren Regionen meiner Färbekiste noch gefunden hatte. Ganz eisern habe ich 1/3 des Kammzugs hauchzart versponnen und dann mit der doppelten Übersetzung navajoverzwirnt. Das Ergebnis für mich: grandios! Weil: Sockengarnstärke und kuschelweich. Und ich mußte endlich mal nicht in Ermangelung eines dritten Armes, die Zähne zu Hilfe nehmen, weil sich der Faden von der Spule auf dem Weg zur Zughand oft schon extrem selbst verzwirnt hat.


Na ja, ein klein wenig ist die Gleichmäßigkeit des Fadens noch ausbaufähig, aber für den Anfang schon nicht schlecht. Dank Dir, liebe "Nanilie", ganz herzlich für Deine genialen Hinweise! 


Kommentare:

  1. Herlich, aus 33gr. kannste Dir ja schon Sneakers stricken ;))

    LG Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meinst Du das reicht? *grins Theoretisch und praktisch hätte ich noch 66 bzw. 266 Gramm der Färbung zu verspinnen. Aber dann kann man mich wegtragen. ;-)
      LG Tanja

      Löschen