Mittwoch, 27. Februar 2013

Artyarn bei Kima



Und endlich kann ich doch auch noch das gut abgelagerte, wilde Artyarn, das wir bei der unglaublich netten und kreativen Claudia (Kima) gesponnen haben, zeigen.


Es war ein herrlicher Tag, an dem wir 5 Frauen, als kleine Abordnung unserer Spinngruppe, uns an Claudias reichhaltigem Wollbuffet gütlich tun und austoben konnten, äh spinnen durften. Da wir alles ausgerechnet an einem Tag lernen wollten, kamen wir kopfmäßig ziemlich blutleer, aber glücklich mit unseren wolligen Schätzen zu Hause an.


Ich habe es nach einem Bouclé und einem Corespun nicht mehr geschafft, mein angefangenes Artyarn zu verzwirnen. Das habe ich zu Hause dann noch nachgeholt. Allen, die sich auch einmal an Fasern, Farben und Spinntechniken ausprobieren wollen, kann ich ihre Kurse nur wärmstens ans Herz legen. Ihr werdet herrliche Stunden verbringen.

Ach ja, über allem wachte im wahrsten Sinne des Wortes, der "Herr der Wolle" Wooly der 1. Als Katze darf man sich sogar aufs Buffet schmeißen und ne Runde zwischen den Schätzen ratzen und wird von allen als ausgesprochen niedlich bezeichnet und beneidet. Leider habe ich kein Foto geschossen, aber wenn ihr diesen himmlischen Kater sehen möchtet, schaut ganz einfach hier. Mann, Kater müßte man sein. ;o) (Man beachte den strengen Blick! Das Kerlchen nahm seinen Job verdammt ernst. Kein Wunder, als Hahn im Korb, hm, wohl eher Katz auf Woll.)

1 Kommentar:

  1. Ich danke dir für deine lieben Worte Fafalu und freue mich sehr, das es dir so gut gefallen hat :)

    Bis nachher :)
    Bunte Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen