Dienstag, 1. Januar 2013

Das hässliche Entlein

 
Kennt ihr das, wenn etwas richtig daneben geht? In meinem Fall meine 2. Topffärbung auf amerikanischer Wolle. Ich hatte zu großzügig zu viel Farbe, in diesem Fall Pink, Orange und Lila, auf und in den Kammzug gegeben, so dass sich alles dort, wo es am heißesten war, hübsch hässlich miteinander vermoddern konnte. Es sah aus wie verbrannt. Und der Rest, der eigentlich schön grell werden sollte, war so lala. Was tun?

 
 Kammzug mutig in zwei Hälften teilen, eine Hälfte war erstaunlicher Weise recht klar geblieben, und munter drauf los spinnen.
 
 
 Auf der Spule wurde die gruselige Hälfte auf einmal wunderschön. Es entstanden herrliche Zwischentöne. Links ist die Hälfte mit den mehr oder weniger geplanten Farben. Und dann das Ergebnis miteinander verzwirnt:
 
 
 
 
Ein stolzer Schwan wäre jetzt übertrieben, aber als hübsche Kanadawildgans würde ich ihn gelten lassen. ;o) Die Lauflänge ist so um die 400 Meter. Da kann man was mit anfangen...
 
 


1 Kommentar:

  1. So ist das manchmal, da denkt man 'oje wie soll das versponnen aussehen' und dann tada wow es ist toll geworden !
    Ich bin schon gespannt was draus werden wird ...
    LG Tine

    AntwortenLöschen